Schulkinder

Auf die Plätze,

Ranzen, Los! 

Zahlreiche Studien der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass die Chance auf gute Bildung immer noch sehr stark von der sozialen Herkunft der Familien abhängt. Die Anschaffung einer Erstausstattung, die leicht 150-200€ kostet, kann Familien schnell vor eine Herausforderung stellen. Manche können sich das benötigte Material nicht oder nur unter schweren Entbehrungen leisten.

Wir möchten den Erstklässlern an diesem ersten Schultag, einem wichtigen Ereignis eines Kinderlebens, zumindest materiell einen gleichberechtigten Start ermöglichen.
Dabei ist es uns wichtig, dass die Kinder nicht erfahren müssen, dass der Schulranzen oder die Schultüte gespendet wurde, damit wollen wir eine Stigmatisierung vermeiden und wir möchten die Anonymität der Familien wahren, wenn dies gewünscht ist.
Deshalb wenden wir uns direkt an die Kitas, die "ihre" Kinder und deren Familien sehr gut kennen, mit der Frage ob und wo wir unterstützen können. Die Kinder können sich aus einer Liste von je 8 Modellen für Mädchen oder Jungen einen Ranzen aussuchen, die Einrichtungen übermitteln uns die Wünsche. Dann besorgen wir alles, packen die dazu passenden Schultüten mit allerhand Nützlichem und Spaßigem und bringen sie in die Kitas.

Sie kennen eine Familie, die ein Kind im Einschulungsalter hat und die für unsere Aktion in Frage kommt? Oder Sie arbeiten in einer Institution, die noch nicht bei uns angeschlossen ist? Dann melden Sie sich gerne bei uns, oder stellen Sie am besten direkt einen Antrag, wir freuen uns, noch mehr Kinder beglücken und überraschen zu können. 

Fakten

  • 2020: In diesem Jahr war es etwas schwieriger, denn die Kitas waren in besonderem Maße vom Lockdown betroffen. Die Not wird wahrscheinlich sogar größer gewesen sein als in anderen Jahren, aber da die Kitas erst Mitte August den Regelbetrieb wieder aufnehmen konnten, war der Kontakt zu den Familien im entscheidenen Zeitraum nicht gewährleistet. Vermutlich deshalb sind die Zahlen etwas zurückgegangen und wir haben "nur" 22 Ranzen und 11 Tüten verteilt.

  • 2019: Unser Projekt "Auf die Plätze, Ranzen, los" hat in diesem Jahr neue Dimensionen erreicht. Im Frühjahr kamen bereits die ersten Anfragen , ob wir die Aktion dieses Jahr wieder starten würden. Insgesamt 47 Schulranzen und 39 gefüllte Schultüten sind von uns über die Kitas in Meerbusch und die Caritas in Krefeld verteilt worden. 

  • 2018: In diesem Jahr haben wir insgesamt 17 Schulranzen und 14 gefüllte Schultüten gespendet. Die Vorbereitungen auf das neue Schuljahr laufen in den Kita bereits, und wie im letzten Jahr werden wir wieder Kinder aus bedürftigen Familien aus unserer Nachbarschaft mit gefüllten Schulranzen und/oder Schultüten versorgen. Die Spenden erfolgen anonym an die Kitas, die Familien sind uns in der Regel nicht bekannt.

  • 2017: Insgesamt 12 Schülerinnen und Schüler haben von uns Schulranzen und/oder Schultüten zum ersten Schultag bekommen. Es handelt sich um Familien, die sich eine Ausstattung nicht leisten können. Damit die Erstklässler die gleichen Chancen haben wie alle anderen, haben wir Tornister ausgesucht, Schultüten mit allem was man so braucht gepackt. Da gab es Wachsmalkreiden, Wasserfarbe, Brotdose, Trinkflasche usw.  Die Familien blieben anonym, der Kontakt wurde über die Kitas hergestellt und dort wurde auch alles bis zur Unkenntlichkeit verpackt, abgegeben. Es sollte ja bis zur Einschulung eine Überraschung bleiben..

  • Facebook
  • Instagram

© 2016 Rebecca Klausmeier Stiftung.de