DSC07430.jpg

Unsere Mission

Rebecca war sehr großzügig und hatte ein ausgeprägtes Auge für Dinge, die andere nicht gesehen haben. Sie hat ihre Freunde und Familie gerne beschenkt, die Geschenke liebevoll verpackt und sich für jeden etwas ganz Persönliches ausgedacht. Zu Weihnachten hat sie das Taschengeld mehrerer Monate in Geschenke investiert. 

Ihr Konfirmationsgeld hat sie an UNHCR gespendet, um die Errichtung eines behindertengerechten Spielplatzes für ein Kinderzentrum in Gali/Georgien zu unterstützen. Auf die Urkunde und die Fotos der Eröffnung war sie sehr stolz. 

Auf ihrem Schreibtisch steht ein Sparschwein, das kontinuierlich von ihr befüllt wurde. 

Oft hat sie etwas zu Essen oder Trinken an Obdachlose gegeben, denen sie in der Stadt begegnete.

Rebeccas Gedanken, Menschen etwas abzugeben, denen es nicht so gut geht, wollen wir in ihrem Sinne aufgreifen und weiterleben lassen.

Unsere Vision

Wir möchten vorrangig aber nicht ausschließlich Kinder, Jugendliche unterstützen und drei Ziele verfolgen:

 

1. Finanzielle Unterstützung und Sachzuwendungen: 

  • Für die Teilnahme an Freizeiten, Ferien, Sportvereinsmitgliedschaften, Veranstaltungen...

  • Für die Anschaffung von Fahrrädern, Schultaschen, Sportausrüstung, Spielzeug, Bücher...

2. Ehrenamtliche Aktvitäten:

  • Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfe,

  • Freizeitgestaltung, Vorlesen, spielen, singen, basteln, Feriencamps organisieren...

  • frische Lebensmittel an Obdachlose verteilen...

  • Einkaufshilfen, Arztbesuche begleiten

3. Hilfe für Mobbingopfer:

  • Bewusstsein schaffen

  • Ansprechpartner vermitteln

  • Lehrerfortbildungen arrangieren

  • Selbstverteidigungskurse organisieren

Kids Running

Unser Team

Stefanie Klausmeier

Geschaftsführerin / Vorsitz

ssp-0352.jpg

Anderen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, zu wissen, dass man das Leben an der einen oder anderen Stelle etwas leichter macht, das motiviert mich immer wieder.

Rebecca hat immer gesagt: "wenn jeder vor seiner Haustüre und in seiner Umgebung den Menschen achtsam und unterstützend begegnet, dann können wir die Welt verbessern".

Ich bin der Überzeugung, dass Kinder das Recht haben unbeschwert aufzuwachsen und in ihrer Entwicklung ganzheitlich gefördert werden sollten. Für sozial benachteiligte Kinder ist das leider nicht selbstverständlich, hier helfen wir in unserer Region.  

Christian Klausmeier

Geschaftsführer / Gründer

ssp-0375.jpg

Bei mir ist es sicherlich ein besonderer Fall…. nicht ich bin zur Stiftung gekommen, sondern die Stiftung ist zu mir gekommen.

In den Tagen, als meine Tochter um ihr Leben gekämpft hat, wurde mir erneut klar, wie besonders und einzigartig sie in ihrem Leben ist. So habe ich meiner Tochter am Krankenbett versprochen, eine Stiftung für sie und in ihrem Namen zu gründen, um möglichst viele von den Dingen, die sie getan oder gewollt hätte, in Erinnerung an sie umzusetzen.

Rebeccas Stiftung ist für mich eine Herzensangelegenheit.

Birgit Allerding

Botschafterin / Projektleiterin

ssp-0369.jpg

Ich begleite die Stiftungsarbeit seit Anfang 2019 und habe durch die Mitarbeit Einblicke in Lebensformen und persönliche Schicksale bekommen, die mir bis dahin nicht wirklich präsent waren und die unbedingte Unterstützung brauchen. Ein Herzstück sind die Projekte, die bei den monatlichen Treffen in kommunikativer Runde entwickelt werden. Ich genieße die Arbeit und das Gefühl, gemeinsam etwas Gutes zu tun. Herz und Seele der Stiftung sind Stefanie und Christian, die uns Botschaftern ihre Wertschätzung zeigen und alles dafür tun, dass jeder sich einbringen kann und unsere Arbeit somit so wertvoll wird. 

 
Nicole Büchel

Botschafterin / Social Media

ssp-0325.jpg

Mein Name ist Nicole Büchel und ich freue mich, dass ich das Team der Rebecca Klausmeier Stiftung seit Anfang 2020 unterstützen darf. 

Mein beruflicher Schwerpunkt liegt im Social Media Bereich, allerdings mag ich es auch sehr, an den unterschiedlichen Projekten mitzuwirken. 

Den Fokus auf das Wesentliche im Leben zu lenken und Menschen, die es nicht so gut angetroffen haben, eine Hilfestellung zu geben, zeigt mir, dass das Arbeiten für die Stiftung sehr wichtig ist.

 

Ich freue mich auf viele weitere Momente!

Rébecca Del Frate

Botschafterin / Projektleiterin

ssp-0337.jpg

Mein Engagement für die Stiftung entstand ursprünglich aus einer Zusammenarbeit mit meiner Klasse, in der Rebecca zuletzt Schülerin war, und Familie Klausmeier. Noch vor der offiziellen Gründung wurden gemeinsam Ideen gesammelt, was man alles auf die Beine stellen könnte, um Menschen in bedürftigen Situationen zu helfen.  Rebeccas Mitschüler wurden aktiv, um die Stiftung tatkräftig und in ihrem Sinne zu unterstützen. Ich empfinde es als besonders schön, gemeinsam Projekte zu schaffen, die Konkretes bewirken und Menschen um uns herum einen Grund geben, sich auf etwas Schönes zu freuen, das ihr Leben bereichert. Mit vielen helfenden Händen setzten wir Ziele um, die nicht nur die Menschen, die wir erreichen, sondern auch uns mit Freude und Dankbarkeit erfüllen.

Oliver Fix

Botschafter / Projektleiter "Soup 66"

Heißluftballons

Mein Name ist Oliver Fix (60). Ich wohne in der Innenstadt von Krefeld und habe Dank mehrerer sozialer Projekte in den letzten Jahren (wie Caritas, Rotes Kreuz und Lebenshilfe) erfahren, wie wichtig und zugleich zufriedenstellend es ist, bedürftigen Menschen unmittelbar, vor Ort, direkt zu helfen. Das erfahren wir als "Team" jeden Donnerstag an gleicher Stelle erneut, wenn wir unsere warme Mahlzeit und Kleidung an Bedürftige ausgeben. Einen großen Dank an dieser Stelle allen Spendern. 

Claudia Menz

Botschafterin / IT

ssp-0348.jpg

Durch die Freundschaft meines Sohnes mit Victor Klausmeier kenne ich die Familie bereits seit 2013. Angefangen habe ich damit, im Stiftungskreis zu basteln. Beim Benefizkonzert in der Christuskirche 2018 habe ich dann bei der Bewirtung geholfen. Da war mir klar, dass ich gerne Teil des Botschafterteams sein wollte. Ich finde es wichtig, bedürftigen Menschen ein besseres Leben zu ermöglichen. Die Stiftungsprojekte treffen genau diesen Punkt und mir wurde bewusst, dass die Stiftungsarbeit eine Bereicherung für alle ist.  Sie gibt mir Einblicke in Bereiche des Lebens, die mir ansonsten verwehrt waren. Aktionen wie Verkäufe auf Märkten oder Veranstaltungen zur Spendensammlung und das Organisieren im Vorfeld bringen eine Menge Spaß und sind auch eine große Abwechslung zu meinem Büroalltag. 

Yasmin Petersen

Botschafterin / Prejektleiterin

ssp-0268.jpg

2011 hatten meine Tochter und Rebecca ihren ersten Tag auf dem Gymnasium. Vier gemeinsame Jahre hatten sie, die für Rebecca nicht einfach waren und die dazu führten, dass sie die Schule wechseln  wollte. In der neuen Schule  fand sie schnell Freunde und blühte regelrecht auf. Bis zum 1. Dezember 2015... Als ich erfuhr, dass in Rebeccas Namen eine Stiftung gegründet werden sollte, war mein größter Wunsch dabei zu sein, den Kontakt nicht zu verlieren, zusammen in der Gemeinschaft zu fühlen, dass Rebecca noch irgendwie bei uns ist. Jetzt gibt es die Stiftung schon seit 2016. Seitdem treffen wir uns monatlich und überlegen, wie wir in Rebeccas Namen helfen können, die Welt ein wenig besser zu machen und Gutes zu tun, so wie Rebecca es in ihrem jungen Leben schon getan hatte.

Pia Sommer

Botschafterin / Projektleiterin

ssp-0278.jpg

Ich bin Jahrgang  ‘67, Mutter zweier Töchter und (fast) von Beginn an Teil des Teams der Rebecca Klausmeier Stiftung. Ich liebe die ehrenamtliche Tätigkeit in der Stiftung, ein unglaublicher Luxus das tun zu können, was mir Freude bereitet, wovon ich überzeugt bin und was für mich äußerst sinnstiftend ist. Ich stelle immer wieder fest, dass es für uns oft kleine Gesten und Zuwendungen sind, für die Menschen aber, denen wir mit unserer Arbeit helfen, eine Wertschätzung bedeutet, die mich oft beschämt. Nun, da meine Töchter zum Studium ausziehen, möchte ich mich innerhalb der Stiftung verstärkt dem Thema Mobbing und Zivilcourage widmen. Kinder und Jugendliche, insbesondere aus sozial schwächerem Umfeld zu stärken, gehört für mich derzeit mit zu den wichtigsten gesellschaftlichen Herausforderungen.

Für die schönen Fotos bedanken wir uns sehr herzlich bei Sandra Sperlinger!

sandra-sperlinger.de und feingefühl.de